overwatch

Overwatch verzeichnet über 30 Millionen Spieler

Overwatch ist ausgesprochen erfolgreich. Das beweist unter anderem die Anzahl der registrierten Spieler, die laut Blizzard nun die Marke von 30 Millionen überschritten hat.
Für Blizzard Entertainment läuft es derzeit richtig gut. Nach wie vor gibt es mehrere Millionen Menschen, die monatlich Geld an das US-Unternehmen überweisen, um World of WarCraft spielen zu können. Hearthstone hat jüngst die Marke von 70 Millionen registrierten Spielern geknackt und der Multiplayer-Shooter Overwatch hat ebenfalls einen neuen Meilenstein erreicht.

Wie Blizzard per Twitter bekannt gegeben hat, haben sich bislang mehr als 30 Millionen Spieler für Overwatch registriert beziehungsweise in den Actiontitel hineingeschnuppert (es gibt ja keine dezidierten Overwatch-Accounts, sondern ein Konto pro Spieler, das für alle Blizzard-Titel genutzt wird). Im Januar hieß es noch, 25 Millionen Leute hätten das Spiel mindestens einmal ausprobiert. Innerhalb von knapp drei Monaten sind also nochmal 5 Millionen Spieler hinzugekommen.

Overwatch macht vieles richtig: Der Titel ist ein unterhaltsamer Multiplayer-Shooter, der vielleicht nichts wahnsinnig neu macht, sondern im Grunde bloß das Gameplay eines Team Fortress 2 mit MOBA-artigen Charakteren kombiniert. Aber so wie jedes andere Blizzard-Spiel auch spielt sich der Titel einfach gut. Es ist sowohl einsteigerfreundlich als auch fordernd, wenn es darum geht, im „Ranked“-Modus mit den Profis mithalten zu können. Die Charaktere spielen sich allesamt unterschiedlich und die Karten sind wunderbar designt. Noch dazu beliefert Blizzard die Fans (mehr oder weniger) regelmäßig mit kostenlosen Inhalts-Updates, die neue Helden und Maps hinzufügen.

Share this post

No comments

Add yours