overwatch

Overwatch: Die Änderungen der zweiten „Ranked“-Saison

Der gewertete Modus von Overwatch hat in der ersten Saison einiges an Kritik einstecken müssen. Daher wird Spielzeit Nummer 2 viele Änderungen bieten, die Blizzard nun vorgestellt hat.
Morgen früh um 02:00 Uhr endet die erste Saison im gewerteten Modus von Overwatch. Wer seinen Rang also noch etwas verbessern möchte (oder das zumindest versuchen will), sollte sich heute Abend nochmal ausgiebig mit dem Multiplayer-Shooter von Blizzard Entertainment beschäftigen. Bis die neue Saison beginnt, dauert es noch eine Weile: Der Startschuss erfolgt am 6. September. Damit werden dann auch zahlreiche Änderungen eingeführt, die zum einen das Skill-Rating-System umkrempeln.

Statt von 1 bis 100 geht es in Zukunft von 1 bis 5000. Damit ihr eure Leistungen aber nicht nur an einer Zahl festmacht, ist das Ganze noch in die Ränge „Bronze“, „Silber“, „Gold“, „Platin“, „Diamant“, „Meister“ und „Großmeister“ unterteilt. Jeder Rang umfasst 500 Skill-Rating-Punkte. Das Gute an dem neuen System: Sobald ihr einen neuen Rang erreicht habt, könnt ihr aus dem nicht mehr herausfallen. Wenn ihr also beispielsweise von „Silber“ auf „Gold“ steigt, könnt ihr nicht wieder zurück auf „Silber“ fallen, wenn ihr zu viele Matches verliert. Ausnahmen bilden die beiden höchsten Ränge „Meister“ und „Großmeister“, aus denen ihr auch wieder herausfallen könnt. Außerdem werden euch auf diesen Stufen und auf „Diamant“ jeden Tag 50 Skill-Rating-Punkte abgezogen, wenn ihr keine einzige Partie absolviert. Zudem müsst ihr mindestens 50 Spiele in einer Saison absolviert haben, um in die Top 500 zu kommen – das ist eine Grundvoraussetzung.

Doch nicht nur das Skill-Rating-System von Overwatch erfährt Veränderungen. So wird es in Saison 2 bei einem Unentschieden keine Verlängerung mehr geben. Stattdessen wird die Partie dann einfach als Remis gewertet, was euch zumindest ein paar Punkte einbringt. Das dürfte den Fans gefallen, sind gerade die Verlängerungen sehr verhasst, weil das Angreifer-Team hierbei stets im Vorteil ist.

Weitere Details zu den Änderungen der zweiten Saison im „Ranked“-Modus von Overwatch offenbart das jüngst veröffentlichte Entwicklervideo.

Share this post

No comments

Add yours