overwatch

Overwatch bekommt einen Server-Browser

In Zukunft könnt ihr euch bei den „Custom Games“ in Overwatch gezielt Server aussuchen, auf denen ihr spielen wollt.
Der Entwickler Blizzard Entertainment hat ein neues Video zu seinem erfolgreichen Multiplayer-Shooter Overwatch veröffentlicht, in dem er auf kommende Neuerungen des Titels eingeht. Unter anderem kündigt der Game Director Jeff Kaplan darin einen Server-Browser für die benutzerdefinierten Matches an. Demnächst habt ihr also die Möglichkeit, ganz gezielt einer Partie beizutreten. Natürlich werden in dem Browser nur öffentliche Matches angezeigt, denen jeder beitreten kann. Wenn ihr also ein privates Spiel mit Freunden zocken wollt, könnt ihr das nach wie vor ungestört tun. Der Server-Browser wird über einige Sortier- und Filteroptionen verfügen, damit ihr genau die Art von Gefecht findet, auf die ihr Lust habt.

Generell sollen die „Custom Games“ in Overwatch ein paar Neuerungen erhalten. Kaplan verspricht zum Beispiel, dass ihr künftig auch in diesem Modus Erfahrungspunkte sammeln und euch Loot-Boxen verdienen können werdet. Darüber hinaus sei es geplant, dass ihr beim Erstellen einer Partie noch mehr Einstellungsmöglichkeiten haben sollt, etwa das Verändern von Abklingzeiten für die Fähigkeiten der Charaktere. Außerdem wird die „Capture the Flag“-Variante, die derzeit noch im Zuge des „Jahr des Hahns“-Events gespielt werden kann, ein fester Bestandteil der benutzerdefinierten Matches sein. Wann das alles seinen Weg in Overwatch finden soll, hat Kaplan aber nicht verraten.

Share this post

No comments

Add yours